potzblog

Andrea Potzlers Vor-Allem-Bücher-Seite

„Vatermilch“ von Uli Oesterle

Rufus Himmelstoss ist der Typ, von dem einem jede Mutter abrät: Ein Schönling, der nichts im Kopf hat als andere Frauen, Alkohol, Kartenspiel und sein schickes Auto. Eigentlich ein erfolgreicher Vertreter von Markisen bringt er alles durch, was er verdient- und mehr. Frau und Sohn warten derweil daheim auf ihn. Bis seine Frau Himmelstoss rauswirft und er so jeden Halt verliert.

Weiterlesen

“Hattest du eigentlich schon die Operation?” von Peer Jongeling

Wenn es ums Thema Transgender geht, kann man einiges falsch machen. Bestimmt habe auch ich schon zu neugierig und zu offensiv jemanden angesehen. Und mich gefragt, ob er Mann oder Frau ist. Kaum jemand kommt diesem Impuls vermutlich aus. Aber was geht es mich eigentlich an? Es sollte im Grunde selbstverständlich sein, dass niemand sein Geschlecht offen nach außen zu zeigen braucht. Was aber alles nicht selbstverständlich ist, zeigt das Büchlein von Peer Jongeling.

Weiterlesen

“Stig &Tilde. Die Insel der Verschollenen” von Max de Radiguès

Einen Monat auf einer Insel überleben- dieses Initiationsritual muss jeder Jugendliche in Max de Radigués Graphic Novel bestehen. So war es von Alters her, so soll es auch für Stig und Tilde sein. Die Gepflogenheiten haben sich über die Jahre geändert, heutzutage braucht es für die Teilzeitinsulaner nicht mehr die großen Überlebensfähigkeiten. Angedacht ist ein “Überlebenscamp light”, ein nettes Ferienlager. Das ist zumindest der Plan, der natürlich gründlich schief geht…

Weiterlesen

“Mein summendes Paradies” von Cynthia Nagel

Ich habe einen riesigen Garten. Da gibt es Obstbäume, ein Gewächshaus, ein Hochbeet und Gemüsebeete auf der einen Seite. Auf der anderen Seite des Hauses ist der “Ziergarten”. Die Anführungszeichen haben schon ihre Berechtigung- für mich ist der eine Gartenteil genauso zierend wie der andere und mein Bemühen, jedem unerwünschten Gräslein nachzujagen, ist eher überschaubar. Ich nenne das dann “naturnahes Gärtnern”. Andere nennen es Unkrautkultur.

Um meinem etwas verhalten vorgebrachten Argument, mich um den Naturschutz im eigenen Garten zu kümmern, unter die Arme zu greifen, lese ich Bücher wie “Mein summendes Paradies” von Cynthia Nagel.

Weiterlesen

“Ein Monat auf dem Land” von J.L.Carr

Stotternd und ein wenig zerlumpt kommt Tom Birkin auf dem englischen Land an, genauer im Örtchen Oxgodby. Der erste Weltkrieg ist gerade vorbei und hat ihm ein Zucken im Gesicht und seinen Sprachfehler hinterlassen. Hier soll er in der Dorfkirche ein Gemälde freilegen. Während seiner Arbeit findet er zurück zum Leben und kann ein wenig heilen.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2020 potzblog

Theme von Anders NorénHoch ↑